Telefon +49 (0) 8123 / 1404

Eichenrieder Wallfahrt nach Altötting

WF2024
 
Nähere Auskünfte erhalten Sie vorab bei Diakon Dieter Spöttl,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Tel.: 0160 -32 44 375

Erstkommunion 2024

Termine für die Feier der Hl. Erstkommunion 2024 im Pfarrverband:
Sonntag, den 28. April in Oberneuching,
Sonntag, den 05. Mai in Ottenhofen,
Donnerstag (Christi Himmelfahrt), den 09. Mai in Moosinning
und am Sonntag, den 12. Mai in Eichenried für die Kinder von Eichenried und Eicherloh!
Der feierliche Gottesdienst beginnt jeweils um 10.30 Uhr.

Ottenhofen - Kirchenfriedhöfe 

Wir möchten darauf hinweisen, dass die neuen Friedhofs- und Gebührenordnungen der Kirchenfriedhöfe in Ottenhofen zu Ihrer Information ausgehängt sind. Es sind die kirchlichen Friedhöfe in Ottenhofen, Unterschwillach und Siggenhofen.
Unter dem Menüpunkt Organisation/Download können Sie die Informationen herunterladen

Intentionen im Gottesdienst

In der Sitzung vom 22. Februar 2022 hat der Pfarrverbandsrat beraten, wie künftig mit den Intentionen im Gottesdienst umgegangen werden soll.Grundsätzlich ist dem Recht genüge getan, wenn die Messstiftung auch Intention genannt im Gottesdienstanzeiger veröffentlicht wird. Denn in der Tat ist die Nennung der Intentionen im Gottesdienst nirgendwo eigens vorgesehen, auch nicht im eucharistischen Hochgebet. Eine Ausnahme stellt das1. Hochgebet dar, wo Lebende und Verstorbene entsprechend der jeweiligen Intention eingefügt werden können. Man müsste dann aber korrekterweise darauf achten, hier wirklich nur denjenigen, für den die Messe gefeiert wird, zu erwähnen. Die weiteren Intentionen, bei uns Gebetsanliegen genannt, würden dann ebenso aus dem Raster fallen, da diese abgegeben werden müssen, um von anderen Priestern meist im Ausland appliziert zu werden.

Sollen alle im Gottesdienstanzeiger aufgeführten Intentionen in der Kirche genannt werden, was dann nur ehrlich wäre, sind auch die Fürbitten nicht der korrekte Ort da, wenn es um Anliegen geht wie: „nach Meinung“ oder „zur Ehre der Gottesmutter“; diese können nicht in den Fürbitten zusammen mit den Verstorbenen genannt werden.Der Pfarrverbandsrat hat daher einstimmig beschlossen, dass alle Intentionen bevor der Gottesdienst durch den ankündigenden Glockenschlag beginnt, durch den Lektor vorgetragen werden. Dazu wird ein begleitender Text in den Sakristeien aufgelegt, der den Lektoren zur Verfügung steht.

Neuching - Kirchenfriedhöfe 

Wir möchten darauf hinweisen, dass die neuen Friedhofs- und Gebührenordnungen der Kirchenfriedhöfe in Ober- und Niederneuching zu Ihrer Information ausgehängt sind. Ebenso erfolgt derzeit die Zustellung der neuen Gebührenbescheide an die Grabnutzungsberechtigten. Die jährliche Grabgebühr beträgt 45,00 Euro.
Unter dem Menüpunkt Organisation/Download können Sie die Informationen herunterladen

Gotteslob

Nachdem der Gemeindegesang jetzt wieder erlaubt ist, bitten wir Sie, ein „eigenes Gotteslob“ zum Gottesdienst mitzubringen!

Korbiniansjahr 

Infos zum Jubiläumsjahr 1300 Jahre Korbinian unter dem Leitwort „glauben leben“. Im Jahr 2024 feiert die gesamte Erzdiözese München und Freising ein lebendiges Fest des Glaubens in Erinnerung an 1300 Jahre Korbinian in Freising. Das Festjahr unter dem Leitwort „glauben leben“ soll die Impulse, die wir aus dem Leben des Heiligen Korbinian schöpfen können, auf das Heute beziehen und deutlich machen: Alle Getauften sind eingeladen, Kirche mitzugestalten, damit aus den Krisen der Vergangenheit und Gegenwart gelernt und eine Zukunft in Gemeinschaft und Vielfalt erreicht werden kann – in der Region, dem Dekanat, der Gemeinde, der Schule, dem Kindergarten oder der Familie. Nach dem Auftakt beim Korbiniansfest im November 2023 wollen wir in den kommenden Monaten bei Gottesdiensten, Wallfahrten und vielfältigen Veranstaltungen einander begegnen und den Dialog finden. Sowohl im Münchner als auch im Freisinger Dom werden große Kerzen brennen, die das Logo zu „1300 Jahre Korbinian“ tragen. Es vereint die Skizze von Korbinian und dem Bären, der den Heiligen der Sage nach begleitete, mit einem stilisierten Bündel, einer Mitra in den päpstlichen Farben gelb und weiß sowie den Freisinger Stadtfarben rot und weiß. Die heutige Zeit unterscheidet sich grundlegend von der Gegenwart des Jahres 724. Doch die Herausforderungen, vor denen die Beteiligten am „Projekt“ der Kirche stehen, sind nicht weniger groß. Korbinian erinnert uns daran, wie Hindernisse im Glauben überwunden werden und aus zaghaftem Reagieren wirkliches Gestalten werden kann. Bei den verschiedenen Gelegenheiten des Jubiläumsjahres wollen wir uns im Austausch bewusster werden: Wie können wir die 1300 Jahre so fruchtbar machen, in der Erzählung, in den Begegnungen und Initiativen, in den Gemeinschaften des Gebetes und den Gottesdiensten, dass daraus eine Erinnerung wird, die Kraft gibt, die nach vorne weist?

Kirchenfriedhof in Mariae Himmelfahrt Eicherloh

Wir möchten darauf hinweisen, dass die neuen Friedhofs- und Gebührenordnungen des Kirchenfriedhofs Mariae Himmelfahrt in Eicherloh zu Ihrer Information ausgehängt sind. 
Unter dem Menüpunkt Organisation/Download können Sie die Informationen herunterladen

Friedhöfe

Hinweis zu den Friedhöfen Moosinning und Eichenried: Die Friedhöfe Moosinning und Eichenried sind in der Trägerschaft der Gemeinde Moosinning. Sollten sie diesbezüglich ein Anliegen haben, dann melden sie sich bitte im Rathaus Moosinning, dort wird ihnen geholfen.

Neuching - Kirchenfriedhof Niederneuching - freie Grabstellen

Die Kirchenverwaltung Neuching informiert, dass auf dem Kirchenfriedhof Niederneuching freie Grabstellen vorhanden sind. Bei Interesse an einer Grabschaft bitten wir Sie, sich mit dem Pfarrbüro Oberneuching unterTel.: 08123/2828 in Verbindung zu setzen bzw. einen formlosen Antrag zu stellen.

in eigener Sache

Für die neuesten Informationen aus dem Pfarrverband St. Anna im Moosrain gibt es einen „E-Mail Newsletter“!
Einfach anmelden unter www.st-anna-moosrain.de/index.php/newsletter oder auf der Homepage bei: „Aktuelles aus dem Pfarrverband – Anmeldung zum Newsletter“ und Sie bekommen die neue Gottesdienstordnung und aktuelle und interessante Informationen zu den Aktivitäten und Aktualia, die sonst erst viel verspätet im Pfarrbrief erscheinen würden im Pfarrverband regelmäßig per E-Mail zugesandt.
Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit wieder kündigen, d.h. Ihre Einwilligung widerrufen.
Einen Link zur Kündigung finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.
Wer im Pfarrverband für seinen kirchlichen Einsatz aktuell im Newsletter etwas bewerben, auf was hinweisen, einen Bericht abgeben… möchte, soll dies bitte per E-Mail schicken an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Betreff: Newsletter Veröffentlichung
Frau Waltraud Bauer im Neuchinger Büro erstellt und versendet regelmäßig den Newsletter.

Spendenaufruf St. Anna Kapelle 

Seit dem 1. April 2018 besteht der Pfarrverband St. Anna im Moosrain, der aus den beiden Pfarrverbänden Moosinning und Neuching-Ottenhofen hervorgegangen ist. Die Namensgebung hierzu entsprang nicht einfach einer Laune heraus, sondern war das Ergebnis eines intensiven Prozesses aller Gremien und Pfarrgemeindemitglieder. Am Ende dieses Prozesses und gleichsam am Anfang des neuen Pfarrverbandes stand und steht die Heilige Anna als Patronin unseres Pfarrverbandes. Sie ist als Anna-Selbdritt in der Pfarrkirche in Oberneuching figürlich dargestellt und symbolisiert als die Großmutter Jesu die Wurzel der Heiligen Familie. Diese gilt nicht nur als Patronin für unseren Pfarrverband, sondern auch als Patronin für viele Gewerbetreibende und Handwerker. In besonderer Weise findet sie Verehrung als starke Frau und Mutter.

Vor diesem Hintergrund entstand die Idee, einerseits der vorhandenen Heiligenfigur einen neuen, passenderen und der herausragenden Bedeutung angemesseneren Ort zuzuweisen und andererseits der optisch etwas zurückgebliebenen Annakapelle aus dem 14./15. Jahrhundert zu neuem Glanz zu verhelfen. Der dortige Altar soll zukünftig auch einen Tabernakel beinhalten, sodass die Kapelle zur Andacht und Anbetung genutzt werden kann. Für Werktagsgottesdienste mit wenigen Gläubigen bietet die Kapelle so auch einen Ort für die Messfeier, an welchem sich die Gläubigen begegnen und mit- und nebeneinander (nach Corona) gemeinsam feiern.

Nach ersten Beratungen durch die Kunstabteilung des Erzbischöflichen Ordinariates im Jahr 2018 kristallisierten sich über mehrere Termine hinweg die Rahmenbedingungen des Projektes heraus. Den Auftrag für den künstlerischen Entwurf bekam Matthias Larasser-Bergmeister aus der Kunstschmiede Bergmeister aus Ebersberg. Nachdem der Entwurf bei der Kirchenverwaltung und den beteiligten Personen gefallen fand, wurde das Ingenieurbüro Hlawaczek mit der Kostenberechnung beauftragt. Die Gesamtkosten der geplanten Arbeiten betragen ca.65.000 Euro. Nach eingehender Beratung über die relativ hohe Investitionssumme und die Finanzierung des Projektes stellte die Kirchenverwaltung fest, dass dies nur mit Unterstützung durch Spenden aus der Kirchengemeinde möglich ist.

Die Finanzierung soll folgendermaßen aussehen:
20.000 Euro Erzbischöfliches Ordinariat München (zugesagt)
20.000 Euro Kirchenstiftung St. Martin Neuching aus Rücklagen und Bauinstandhaltung (zugesagt)
25.000 Euro aus Spendengeldern und pfarrlichen Veranstaltungen (noch offen)

Die Kirchenverwaltung bittet daher um Ihre großzügige Spende und Unterstützung für dieses Projekt!

Link: Weitere Informationen sind hier verlinkt

NÄCHSTE TERMINE

So 14.04.2024  um 10:30 Uhr : Heilige Messe Ort: Ottenhofen
Di 16.04.2024  um 19:00 Uhr : Heilige Messe Ort: Siggenhofen
Mi 17.04.2024  um 19:00 Uhr : Heilige Messe Ort: Eicherloh
Do 18.04.2024  um 19:00 Uhr : Heilige Messe Ort: Niederneuching
Sa 20.04.2024  um 10:00 Uhr : Segensfeier zur standesamtl. Trauung Braun Joseph und Michaela Ort: Moosinning

IHRE NACHRICHT AN UNS

email in Kopie an mich