Telefon +49 (0) 8123 / 1404

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Caritas,
ca. 3.000 Briefe an Sie, mit Bitte um Ihre Unterstützung für Ihre Caritas, welche dem Pfarrbrief beigelegt werden sollten, liegen bei uns zur Verteilung bereit. Leider macht uns da der Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung. Der Pfarrbrief kann aus bekannten Gründen nicht verteilt werden und ein Versand durch die Post ist auf Grund der Kosten nicht möglich.
Das trifft die Caritas in unserem Pfarrverband und im Landkreis sehr schwer; befürchten wir dadurch einen Einbruch des Spendenaufkommens, auf das wir - gerade in so schwierigen Zeiten - so sehr angewiesen sind.
Es geht darum, dass nicht die schwächsten und sozial benachteiligten auf der Strecke bleiben. Die Caritas hat deshalb ihr Hilfsangebot aus- und umgebaut. Das kostet einerseits Geld andererseits muss dieses erst einmal aufgebracht werden.
Die Caritas finanziert ihre Arbeit nicht nur aus Spenden sondern erhält auch für gewisse Leistungen Entgelte. Während die Kosten weiterlaufen (z.B. für Personal) entfallen die Einnahmen (z.B. von Krankenkassen, Selbstbeteiligungen etc.). Zudem lebt die Caritas „von der Hand in den Mund“, das heißt, sie hat keine Rücklagen und darf solche auch nicht bilden.
Sie haben sicher von den milliardenschweren Hilfsmaßnahmen der Regierung gehört. Leider wird damit nur die Wirtschaft und nicht die Sozialverbände, wie es die Caritas einer ist, unterstützt.
Deshalb ist die Caritas jetzt besonders auf Ihre Hilfe angewiesen. Nur mit Ihrer Unterstützung wird es gelingen, dass aus der Gesundheitskrise nicht auch noch eine Sozialkrise wird.
Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an alle die bei der Caritas-Kirchensammlung und bei den Haussammlungen in einigen Ortsteilen unseres Pfarrverbandes schon ihren Beitrag geleistet haben.
Werden auch Sie zum Caritassammler – nicht indem Sie von Tür zu Tür gehen – und Geld sammeln, sondern indem sie Ihre Mitmenschen, mit denen Sie telefonisch oder über die sozialen Netzwerke Kontakt haben, von der Not der Caritas berichten.
„Caritas und Du“ hieß es in einem Motto zu einer der letzten Caritassammlungen. Gemeinschaft und Zusammenhalt steckt dahinter
– ohne Ansehen der Religionszugehörigkeit oder Herkunft. Das ist es was, wir zurzeit brauchen! Bleiben wir verbunden – auch im Gebet füreinander!
Bleiben Sie gesund!
Herzliche Segenswünsche
Ihr
Thomas Zaminer, Diakon
Mitglied des Kuratoriums
der Caritas im Landkreis Erding

NÄCHSTE TERMINE

Sa 15.08.2020  um 09:00 Uhr : Heilige Messe Ort: Moosinning
Sa 15.08.2020  um 10:30 Uhr : Wortgottesfeier Ort: Eicherloh
Sa 15.08.2020  um 10:30 Uhr : Wortgottesfeier Ort: Ottenhofen
So 16.08.2020  um 09:00 Uhr : Heilige Messe Ort: Eichenried
So 16.08.2020  um 10:30 Uhr : Heilige Messe Ort: Oberneuching

IHRE NACHRICHT AN UNS

email in Kopie an mich